und
0
Spenden bisher
200 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Bei diesem Workshop im Rahmen der Jazz und Klassiktage Tübingen 2019 erlernen Menschen mit Sehbehinderung Noten zu lesen und ein Instrument zu spielen. Das Erlernte stellen sie anschließend bei einem kurzen Konzert vor Publikum vor. Viele Methoden wurden dafür bereits entwickelt. So erlernte die zu Mozarts Zeiten bekannteste Pianistin Maria Theresia von Paradis die Musikstücke bereits mittels einer speziellen Notenblindenschrift.
Das Projekt überwindet Trennlinien in der Gesellschaft. Verschiedene Wahrnehmungen werden thematisiert, zum einen die Wahrnehmung als sehender und als blinder Musiker und gleichzeitig der Austausch mit Musikern aus einem anderen, fremden Kulturkreis, in diesem Fall aus dem des unmittelbaren, aber in Teilen immer noch unbekannten Nachbarn.
Der Workshop wird gestaltet von dem blinden Pianisten TOMÁŠ VRTEK und dem sehbehinderten Flötisten LADISLAV MURO? und SIMI BARAZI (Leitung, Übersetzung und Gesang). Alle drei Künstler sind Mitglieder der Band „Jazz aus Brno“.

Projektort: Haaggasse 26b, 72070 Tübingen, Deutschland

Ansprechpartner:

Peter Peuerle

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden